Startseite | Aktuelles & Presse | Links | Kontakt | Gästebuch | Impressum | Suchen

Sie befinden sich hier: Aktuelles & Presse

24.10.2018 (TA-MHL) Lengefelder Turmuhr tickt wieder

Artikel aus der TA-MHL vom 24.10.2018

Steffen Willing sorgt dafür, dass Zifferblatt und Zeiger erneuert werden. Die Art der Montage per Kletterei spart der Kirchengemeinde viel Geld

Lengefeld - von Alexander Volkmann

Unbeeindruckt von der Höhe schwebt Steffen Willing an diesem Vormittag über dem Portal der Lengefelder St.-Johannis-Kirche. Es ist gerade halb zwölf. Das Seil, das die Lebensversicherung des Handwerkers darstellt, hat er vor einigen Minuten um die Steinsäule am Fenster des Glockenturmes geschlungen und sich dann von unten Richtung Turmuhr hochgearbeitet. So angegurtet lässt Willing nun das alte Zifferblatt zu Boden. Wenig später ist auch schon das neue auf dem Weg nach oben. Das misst eineinhalb Meter im Durchmesser. Willings Mitarbeiter Sebastian Leffler kontrolliert von innen noch einmal die Öffnung. Passt!

Mit ein paar großen Schrauben wird das neue Zifferblatt nun montiert. Enzianblau mit vergoldeten römischen Zahlen. Der Farbtupfer am Sandsteinmauerwerk strahlt bereits über das ganze Dorf. Kurze Zeit später bekommt Willing noch die beiden vergoldeten Zeiger durch die kleine Öffnung gereicht. Auch die werden angebaut. Dann ist es vollbracht. „Inbetriebnahme um 12 Uhr und neun Minuten“, erklärt Willing. Dann seilt er sich hinab.

Seit 25 Jahren betreut Steffen Willing, der sich mit seiner Firma in Gräfenhain im Landkreis Gotha auf den Bau und die Wartung von Turmuhren spezialisiert ist, auch das Geläut und die Uhr der evangelischen Kirche in Lengefeld. Unter den insgesamt 1200 Objekten für die seine Firma Wartungsverträge hat, sind viele im Unstrut-Hainich-Kreis. Aber auch in Niedersachsen, Hessen und Bayern hat er zu tun. Sein Vater hatte den Betrieb 1988 aufgebaut. Und weil sich die meisten Objekte an Türmen befinden, kam Willing zum Klettern, was er mittlerweile mit der ganzen Familie passioniert betreibt. Er ist auch bei der Bergwacht in Tambach-Dietharz.

Für den Gemeindekirchenrat in Lengefeld ist das ein finanzieller Segen. „So sparen wir etwa 1500 Euro für einen Kran“, meint Vorsitzender Branko Zimmermann. Es sei längst überfällig gewesen, das alte, stark verwitterte Zifferblatt zu ersetzen. Schwierig sei es gewesen, die genaue Farbe zu ermitteln. In den Bauakten der 1896 gebauten Kirche wurde Zimmermann fündig. Mit einem „kräftigen Enzianblau“ war es gestrichen. Insgesamt etwa 3000 kostet das neue Zifferblatt und die Restaurierung der Zeiger.

Branko Zimmermann ist überrascht davon, wie wichtig Zeit für die Menschen geworden ist. Fünf Monate lang hatte die Lengefelder Kirche keine Uhr. Immer wieder sei er darauf angesprochen worden. Jetzt ticken die Zeiger der Turmuhr wieder.


Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Dienstag, 21. Mai 2019:
Losungstext:
Das ist der HERR, auf den wir hofften; lasst uns jubeln und fröhlich sein über sein Heil.
Jesaja 25,9
Lehrtext:
Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk.
Lukas 1,68
Seitenanfang