Stolpersteine putzen in Heiligenstadt

Junge Gemeinde im Einsatz

(re) Heiligenstadt. 12 junge Menschen werden diesen Sonntag in Heiligenstadt Stolpersteine putzen. Die quadratischen im Boden eingelassenen Messingtafeln sollen an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern, die in Heilbad Heiligenstadt lebten und wirkten. "Die evangelische Junge Gemeinde im Eichsfeld macht bei der 72-Aktion der kath. Kirche mit und hat auch Freunde motivieren können", erzählt Gemeindepädagogin Alexandra Kunze. Das Anliegen der Jugendlichen ist es, etwas zu tun, das man als Zeichen der Erinnerungskultur erkennt und sich gegen antisemitische und rechtsextreme Ansichten positioniert. "Dafür haben sie extra ein T-Shirt entworfen", freut sich Alexandra Kunze. Am Sonntagvormittag trifft man die Aktiven dann in Kleingruppen in Heiligenstadt. Mit ihren einheitlichen Shirts werden sie gut zu erkennen sein. In der Mittagspause gibt es für alle ein gemeinsames Pizza-Essen. Dabei sein wird dann auch Hans Ulrich Fiebelkorn, der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates. Er erzählt die Geschichten der Menschen, für die diese Steine gesetzt wurden. Stolpersteine, die ab Sonntag in Heiligenstadt frisch geputzt sind und damit wieder ein bisschen auffälliger an die Opfer und die Zeit des Nationalsozialismus erinnern.

 

Hintergrund der 72-Stunden-Aktion des BDJK: 72 Stunden lang engagieren sich junge Menschen für Andere. Die Projekte greifen politische und gesellschaftliche Themen auf, sind lebensweltorientiert und geben dem Glauben „Hand und Fuß“. https://www.bdkj.de/aktionen/72-stunden-aktion 

 

Stolpersteine:

Der Künstler Gunter Demnig wurde bekannt durch die Stolpersteine, die er seit 1996 zur Erinnerung an Opfer in der Zeit des Nationalsozialismus verlegt. Für das Heilbad Heiligenstadt zeigt eine Liste auf Wikipedia die verlegten Stolpersteine.

Liste der Stolpersteine in Heilbad Heiligenstadt – Wikipedia

Ohne Vielfalt ist alles grau - für eine bunte Gesellschaft

Neuer Service der EKM

(re) Es gibt einen neuen Bereich auf der Webseite der EKM. Titel: "Ohne Vielfalt ist alles grau - für eine bunte Gesellschaft." Auf dieser Seite sammelt die EKM Texte und Statements, die für eine Gesellschaft voller Vielfalt plädieren und die sich klar gegen Hass und Hetze positionieren.

Dazu schreibt das Team der Öffentlichkeitsarbeit: "Die EKM setzt sich ein für eine vielfältige, bunte Gesellschaft. Sie stellt sich gegen die Diskriminierung von Menschen anderer Hautfarbe, anderer Religion oder Herkunft und von Menschen, die nicht einer sogenannten „Norm“ entsprechen. Nach dem christlichen Menschenbild haben ausnahmslos alle Menschen ihre Würde. Daraus folgt der Einsatz für Schwächere, für Weltoffenheit statt Nationalismus, für Menschlichkeit statt Fremdenhass, für Lösungen statt Angstmacherei. Die Positionen extremer Parteien wie die der AfD, des III. Weges oder der Partei Heimat kann die EKM deshalb nicht akzeptieren."

Hier EKMD | Ohne Vielfalt ist alles grau - für eine bunte Gesellschaft finden Sie Hintergrundwissen, Studien, Download-Material sowie Banner und Spiele, die man ausleihen oder kaufen kann. Vor dem Hintergrund der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Situation hat die Landeskirche gemeinsam mit der Diakonie Mitteldeutschland neue Grafiken, Banner und Plakate entwickeln lassen mit dem Aufdruck „Herz statt Hetze“ und „Unser Kreuz hat keine Haken“. EKMD | Material für die Öffentlichkeitsarbeit

Dort finden Sie auch das Wort zur Wahl, beschlossen vom Landeskirchenrat im Februar 2024 zum Download als A5-Plakat EKMD | Fotos und Grafiken | Wort zur Wahl | A5-Format

Konzertflyer 2024 - Mühlhausen

Gehen Sie auf musikalische Entdeckungsreise

(re) Der Konzertflyer 2024 liegt inzwischen an vielen öffentlichen Geschäften und Orten in Mühlhausen aus.

Die diesjährige Konzertreihe bietet ein vielfältiges Angebot von klassischen Chor- und Orgelkonzerten, aber auch Besonderheiten wie die live improvisierte Orgelmusik zu einem Hitchcock-Film oder die Filmmusik von "Herr der Ringe" für Posaune und Orgel.

Den Höhepunkt bildet sicherlich die Aufführung des großen Oratoriums "Paulus" von Felix Mendelssohn-Bartholdy am Sonntag, 17.11. um 19:00 Uhr in der St. Josefkirche Mühlhausen mit den Bachchören Mühlhausen und Gotha, Solisten und großem Orchester.

Herzliche Einladung zu der einen oder anderen Veranstaltung, wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.

Aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte auch der Homepage Bach in Mühlhausen

Kreiskantor
Oliver Stechbart

Kirchenparlament tagt in Mühlhausen

Fokus auf Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung

(re) Mühlhausen. Das Parlament des Kirchenkreises Mühlhausen, die Synode, trifft sich am 20. April zu seiner Frühjahrstagung. Beginn ist um 9 Uhr mit einer Andacht in der Annenkapelle im Haus der Kirche, Kristanplatz 1, 99974 Mühlhausen. Auf der Tagesordnung steht neben dem Bericht des Superintendenten Christian Beuchel und der Jahresrechnung 2023 das Schwerpunktthema: Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung (KMU) der Evangelischen Kirche in Deutschland. Oberkirchenrat Christian Fuhrmann konnte gewonnen werden, um diese Studie vorzustellen. „Die KMU liefert spannende Erkenntnisse rund um die Themen Kirchenmitgliedschaft und Religion und kann vor allem für den Fusionsprozess unseres Kirchenkreises sehr aufschlussreich sein“, schreibt Jens Ritter, Präses der Kreissynode, in der Einladung. Unter dem Titel „Wie hältst du’s mit der Kirche?“ sind Kirche, Glaube und Religion in Deutschland erforscht worden. Dabei gibt die Untersuchung Antworten auf die Frage, welche Bedeutung Menschen heute der Kirche in der Gesellschaft beimessen.

 

Hintergrund:

Seit 1972 liefert die Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung – kurz KMU – alle zehn Jahre spannende Erkenntnisse rund um die Themen Kirchenmitgliedschaft und Religion. 2023 erschien die sechste Ausgabe der KMU – mit einigen neuen Schwerpunkten, zahlreichen Analysen und Erkenntnissen für die Zukunft.

Fragen des Klimaschutzes und der politischen Haltung, etwa zur Aufnahme Geflüchteter oder zur Demokratie, sind neu hinzugekommen.

Hier werden erste Ergebnisse der Studie vorgestellt:

Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung 2023 - KMU 6 (ekd.de)

Der Gesprächsladen feiert seinen 1. Geburtstag

Mit hohem medialen Interesse

(re) Einen Beitrag für den MDR-Funk hat die Journalistin Claudia Götze verfasst, er lief gleich mehrfach auf MDR Aktuell und auf MDR Kultur. Hier finden Sie ihn - nur einen Klick entfernt.

Gesprächsladen in Mühlhausen - | MDR.DE

Auch der Journalist Olaf Nenninger war bei Pfarrerin Skriewe und hat für das MDR Thüringen Journal gefilmt. Am 04.04.2024 lief der Beitrag bei Minute 9.33 - er ist noch bis zum 01.102024 abrufbar.

Und auch die Journalistin Claudia Bachmann von der Thüringer Allgemeinen hat Pfr.in Skriewe zum "Geschäfts-Jubiläum" besucht. Gesprächsladen mitten in Mühlhausen: „Wir halten die Sorgen miteinander aus.“ (thueringer-allgemeine.de)

Ihren Artikel fanden Sie auch in der TLZ Gesprächsladen mitten in Mühlhausen: „Wir halten die Sorgen miteinander aus.“ (tlz.de)

Vielen herzlichen Dank an die Journalistinnen und Journalisten für Ihre Beiträge - sie sind ein schönes Geburtstagsgeschenk für den Gesprächsladen und Pfarrerin Skriewe.

 

Letztes Detail endlich ergänzt

Bothenheilingen feierte ein ganz besonderes Osterfest

(re) Bothenheilingen. Ein letztes kleines Detail fehlte noch am Altar in Bothenheilingen. Eingeweiht - „in Betrieb“ genommen - hatte man ihn nach seiner Restauration voller Freude bereits 2022. Lange genug hatten, Planung, Umsetzung und Fertigstellung gedauert. Seither erstrahlt er in frischem Gold und Weiß. Einzig das Altarparament, der Behang, war ergraut, löchrig und verschlissen. „Das war nicht mehr stimmig“, erklärt Pfarrerin Annemarie Sommer. „Nur wenige erinnern sich überhaupt, dass mal etwas anderes dort hing“, weiß die Pfarrerin. Hinzukommt, dass der Behang am Pult in Grün gehalten war und nicht wirklich dazu passte. „Nun ist wirklich der allerletzte Schritt abgeschlossen“, freut sich Annemarie Sommer. Damit es ein schönes Ganzes ergibt, wurde Webermeisterin Martina Fenner-Fellmann beauftragt. Sie besuchte Bothenheilingen, ließ sich von Raum und Geschichte der Kirche inspirieren und erarbeitete verschiedene Entwürfe – eigens für Bothenheilingen. Die Wahl der Kirchengemeinde fiel schließlich auf ein schlichtes Motiv mit einem Kreis. „Der Kreis, als Symbol für die stetige Wiederkehr von Geburt, Leben und Tod sowie Werden, Wachsen und Vergehen in der Natur“, erläutert die Künstlerin. Diese ständige Wiederholung immer und überall vollziehe sich in jedem Einzelnen von uns und um uns herum in jedem Moment, ein Leben lang und darüber hinaus. Es folgte monatelange Handarbeit, das Färben von Fäden und viel Handwerkskunst am Webstuhl. Nun freut sich die Kirchengemeinde Bothenheilingen, dass ihr neues Ganzjahresparament den Altar und zusätzlich das Pult als Gesamtbild vervollständigen. Alle liturgischen Farben des Kirchenjahres - Violett, Weiß, Rot und Grün finden sich auf ihm. Es ist eine Anschaffung mindestens für die nächsten Jahrzehnte. „Dank der finanziellen Unterstützung durch den Kirchenkreis, die Sparkassenstiftung und Eigenmittel der Kirchengemeinde konnten die Kosten von 6.640 Euro gestemmt werden“, ist Pfarrerin Sommer dankbar.  Viele fleißige Hände haben noch letzte Verschönerungsmaßnahmen an Altartisch und Pult vorgenommen, sodass am Ostersonntag das Gesamtergebnis im Gottesdienst bestaunt werden konnte. Die Künstlerin stand zum Gespräch bereit und hat Fragen rund um den Herstellungsprozess dieses Einzelstückes beantwortet.  Martina Fenner-Fellmann war begeistert, wie gut sich die Paramente in die Kirche fügen.

Sommerzeit - Gemeindefestzeit

Divi Blasii - 23. Juni

Sonntag, 23.06., ab 14:00 Uhr, Divi Blasii/Haus der Kirche

GEMEINDEFEST

14 Uhr – Festgottesdienst Divi Blasii

15 Uhr – Kaffeekränzchen

16 Uhr – Konzert mit: „Par-ci, Par-la" – Erfurt

Musik von Bach bis Tango und Klezmer für Akkordeon, Klarinette, Trompete und Kontrabass

Eintritt frei!

Tipp für Herr der Ringe-Fans

Posaune & Orgel

Wann? Sonntag, 02.06., 15:00 Uhr

Wo? Kirche Divi Blasii in Mühlhausen, Untermarkt, 99974 Mühlhausen

Was? Posaune & Orgel

„Herr der Ringe“ im Konzert

Mit: Hubertus Schmidt (Erfurt) - Posaune - und Oliver Stechbart an der Orgel

Eintritt frei!

Neues Seelsorge-Team übernimmt Vakanzvertretung

Treffurt

Treffurt. Ab 15. März 2024 wird die Vakanzvertretung der Pfarrstelle Treffurt neu geregelt. Ernest Goldhahn hatte die Seelsorge im September 2023 übernommen. Superintendent Christian Beuchel bedankt sich herzlich bei ihm für diesen Dienst. Die ordinierte Gemeindepädagogin Sabine Münchow und Pfarrerin Silvia Frank übernehmen den Vertretungsdienst ab sofort. Pfarrerin Frank ist diesem Team zuständig für die Koordination der Beerdigungsmeldung.

Wie kann man mit den beiden in Kontakt kommen? Sabine Münchow ist auf der Pfarrstelle Wahlhausen tätig. Tel. (03 60 87) 97 56 25, E-Mail: wahlhausen(at)kirchenkreis-muehlhausen.de

Pfarrerin Silvia Frank ist Seelsorgerin im Pfarrbereich Großburschla. Ihre Kontaktdaten: Tel. (03 69 23) 8 82 85, E-Mail: grossburschla(at)kirchenkreis-muehlhausen.de

Im Gemeindebüro erreichen Sie wie gewohnt, Frau Sigrid Köth, Kirchplatz 5 / Tel. 036923/80359, E-Mail: Ev-Kirche-Treffurt(at)gmx.de

Neue Stimme für den Kirchenkreis Mühlhausen

Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit

Mühlhausen. „Guten Morgen, ich bin die Neue“, lächelt Regina Englert die Mitarbeiterinnen im Mühlhäuser Supturbüro an. Medienvertretern und den Mitgliedern der Mühlhäuser Kreissynode ist ihr Name bereits ein Begriff. Auch den Lesern der Mitteldeutschen Kirchenzeitung wird er geläufig sein. „Wir freuen uns sehr, dass wir Regina Englert als Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Mühlhausen gewinnen konnten“, kommentiert Superintendent Christian Beuchel.

Bislang ist Regina Englert ausschließlich die Pressesprecherin des Kirchenkreises Südharz. Dort hat sie die Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur crossmedialen Präsenz der Südharzer aufgebaut. Dieses Standbein wird bleiben. Die beiden Kirchenkreise teilen sich zukünftig ihre Stelle zu je 50%. Es gibt viel zu tun. Das zu bearbeitende Territorium ist groß. „Mit einem potentiellen Kirchenkreis Nordthüringen vor Augen ist das eine doppelt so spannende Herausforderung für mich“, blickt sie voraus. Organisation und das Erkennen von Synergieeffekten seien hier gefragt.

Für ihre Aufgaben im Kirchenkreis Mühlhausen wird sie Unterstützung durch einen geplanten Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit erhalten. Dort sollen die anstehenden Themen miteinander abgesprochen werden. Ein erster Schritt betrifft die Homepage, die dringend einer Erneuerung bedarf. Sie soll nicht nur übersichtlicher werden, sondern den Gemeinden auch mehr Service bieten und praktikabel sein.

Obenauf liegt auch das Müntzer-Jahr 2025. „Doch ich habe nicht nur dieses Großevent auf dem Schirm“, erklärt Englert ihren Blick auf die neue Dienststelle. Der Kirchenkreis habe viele aktive Gemeinden, hier geschehe sehr viel gute und kreative Arbeit, die möchte sie gern nach außen tragen.

Die diplomierte Medienpädagogin absolvierte ihr Studium in Köln und Bonn, arbeitete anschließend als Journalistin für englischsprachige Medien. Vor ihrem Wechsel ins Thüringische 1999 lebte sie mit ihrer Familie zwei Jahre in Rumänien, wo sie Kindern Deutsch-Unterricht erteilte. Nach dem Umzug war die heute 59-jährige Kölnerin freiberuflich tätig. Seit 2015 ist sie die Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Südharz und leitete zudem bis zur Aufnahme ihrer Arbeit im Kirchenkeis Mühlhausen ein Pfarrbüro. Seit 25 Jahren ist sie in der Nähe von Bleicherode Zuhause. Das spiegelt sich an vielen Stellen auch in ihrem ehrenamtlichen Engagement wider. „Ich habe den Vorteil, dass ich weiß, was Gemeindeleben bedeutet. Ich kenne den Blick von der Basis aus, als Mitglied des Südharzer Kreiskirchenrates aber auch den Blick auf das Ganze, wenn es beispielsweise um die Fusionsgespräche der Kirchenkreise geht“, verdeutlicht sie ihre Herangehensweise. Zuhören, schauen was ist, nachfragen, Menschen mit ins Boot holen – das präge ihren Arbeitsstil. Eine wichtige Basis, um sich auch in diesem neuen Kirchenkreis effizient einzuarbeiten

Zirkusfamilienwochenende im Evangelischen Kirchenkreis Mühlhausen

Bunte Tücher, rote Nasen, lustige Kostüme

unter folgendem Link können Sie den Artikel lesen: Zeitungsartikel

JuLeiCa Ausbildung 2023

Jugendleiter/innen-Ausbildung des Kirchenkreises Mühlhausen
für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in der Jugendarbeit

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer: Flyer

Fördermittelprogramme

Hinweise zur Leader-Förderung für die Sonnenkirche in Neunheilingen - 4. Bauabschnitt, können Sie hier entnehmen:

Leader-Förderung

Hinweise zur Leader-Förderung für die Sonnenkirche in Neunheilingen können Sie hier entnehmen:

Leader-Förderung

Hinweise zur Förderung der Dorferneuerung und Dorfentwicklung für das Pfarrhaus in Kirchheilingen können Sie hier entnehmen:

Förderung

Hinweise zur Förderung der Dorferneuerung und Dorfentwicklung für das Pfarrhaus in Sundhausen können Sie hier entnehmen:

Förderung

Kirchliche Waldgemeinschaft

Nähere Informationen zur Kirchlichen Waldgemeinschaft können Sie hier entnehmen: Infos

Aktuelles

Mühlhausen. „Guten Morgen, ich bin die Neue“, lächelt Regina Englert die Mitarbeiterinnen im Mühlhäuser Supturbüro an. Medienvertretern und den…

Weiterlesen

Evangelischer Kirchenkreis Mühlhausen

Bei der Marienkirche 9
99974 Mühlhausen/Thüringen

Kontakt

Tel.: 03601 812901
Fax:  03601 837927
    
E-Mail: info@kirchenkreis-muehlhausen.de
Internet: www.kirchenkreis-muehlhausen.de

Nützliche Links

soziale Medien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

mehr Erfahren Akzeptieren