Startseite | Aktuelles & Presse | Links | Kontakt | Gästebuch | Impressum | Suchen

Sie befinden sich hier: Aktuelles & Presse

2010 - Stolpersteinverlegung in Mühlhausen

Am Dienstag, dem 25.05.2010 werden in Mühlhausen die ersten Stolpersteine verlegt. Die kleinen Gedenktafeln aus Messing sollen an frühere Mühlhäuser Bürger erinnern, die von den Nazis verschleppt und ermordet wurden, nur weil sie Juden waren. Der Stolperstein-Künstler Gunter Demnig wird auch in Mühlhausen die Stolpersteine persönlich in den Boden bringen. Wie schon in über 500 Städten in Deutschland und Europa. Der evangelische Pfarrer Teja Begrich gehört zu den Initiatoren der Stolperstein-Verlegung in Mühlhausen. Los geht es am Mittwoch, dem 26.05.2010 in der Johannisstraße 2.
Flash is required!

Die Hörfunkjournalistin und Autorin Andrea Terstappen hatte zum Thema "Stolpersteinverlegung in Mühlhausen" recherchiert. Sprecher des bei "Antenne Thüringen" ausgestrahlten Beitrags war Stefan Erbe.

Info:
Die Stolperstein-Verlegung in Mühlhausen startet am Mittwoch (26.05.2010) um 13:30 Uhr in der Johannisstraße 2 (am Blobach). Ab 17:00 Uhr werden auch im benachbarten Bad Langensalza die ersten Stolpersteine verlegt. Noch bis zum 20. Juni 2010 ist in der Mühlhäuser Synagoge (Jüdenstraße 2) die Ausstellung „Anne Frank - eine Geschichte für heute“ zu sehen. Das umfangreiche Rahmenprogramm reicht von Zeitzeugengesprächen und Stadtführungen bis zum Film plus Diskussion über Neonazis im Fußball. Das Gesamtprogramm gibt’s im Internet: www.gemeinsam-zukunft-gestalten.net 

Rückfragen bzgl. Hörfunkbeitrag an:
Andrea Terstappen
Journalistin + Malerin
Auf dem Sauenborn 4
99090 Erfurt - Töttelstädt
Tel.: 03 62 08/7 97 30
Fax: 03 62 08/7 97 31
email: andrea@terstappen.com 
www.art-terstappen.de 


Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Mittwoch, 25. April 2018:
Losungstext:
Der HERR hat’s gegeben, der HERR hat’s genommen; der Name des HERRN sei gelobt!
Hiob 1,21
Lehrtext:
Wir wissen, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind.
Römer 8,28
Seitenanfang